pflegekostet.de

Pflegetagegeldversicherung

 

Die Soziale und auch die private Pflegepflichtversicherung decken nur einen Teil der Pflegekosten ab. Den Rest zahlen Sie selbst oder Ihre Familie.

Mit einer Pflegetagegeldversicherung (PTK/PTE) können sie sich und Ihre Angehörigen schützen. Die Pflegetagegeldtarife (PTK/PTE) ergänzen die Pflegepflichtversicherung und fangen Ihren Eigenanteil an den Pflegekosten auf.

Tagegeldtarife

Der Tarif PTK leistet ohne Kostennachweis bei vollstationärer und ambulanter Pflege unabhängig vom Grad der Pflegebedürftigkeit 100% des vereinbarten Tagessatzes als Pflegetagegeld. Versicherbar sind Tagesätze in 1 Euro Stufen von 10 Euro bis 100 Euro für die ambulante oder stationäre Pflege. Es erfolgt keine Leistungskürzung falls die Pflege nicht durch Pflegefachkräfte sondern durch „Laien“ übernommen wird.

Der Tarif sorgt für schnelle Leistungen bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit. Die Feststellung der Pflegebedürftigkeit kann unkompliziert durch den behandelnden Arzt erfolgen, spätestens nach 6 Monaten ist ein Nachweis der Pflegebedürftigkeit durch die Pflegeversicherung erforderlich.

Das Pflegetagegeld erhöht sich alle zwei Jahre, auch für laufende Versicherungsfälle, um 5% ohne erneute Gesundheitsprüfung. Selbstverständlich können Sie der Dynamik widersprechen. Wenn Sie zweimal hintereinander der Dynamik widersprochen haben, erlischt diese automatisch. Auch verzichten wir auf ein Aufnahmehöchstalter, Ihr Versicherungsschutz erstreckt sich auf ganz Europa und es gibt keine Karenz – oder Wartezeiten.

Der Tarif PTE bietet Ihnen ein günstigen Schutz bei schwerster Pflegebedürftigkeit (Pflegestufe III) allerdings mit der Option ohne erneute Gesundheitsprüfung in den Tarif PTK zu wechseln. Die Option können Sie wählen wenn Sie 50, 55 oder 60 Jahre alt werden und das Optionsrecht haben Sie auch für bereits eingetretene Versicherungsfälle, also auch wenn Sie Pflegetagegeld aus dem Tarif PTE beziehen. Sie erhalten bei schwerster Pflegebedürftigkeit 100% des vereinbarten Tagessatzes. Es erfolgt auch in diesem Tarif keine Leistungskürzung falls die Pflege nicht durch Pflegefachkräfte übernommen wird. Das jeweils vereinbarte Pflegetagegeld im Tarif PTE erhöht sich aller zwei Jahre um 5% ohne erneute Gesundheitsprüfung auch für laufende Versicherungsfälle. Sie können der Dynamik widersprechen, wenn Sie zweimal hintereinander widersprochen haben, erlischt die Dynamik automatisch. Wir verzichten auf ein Aufnahmehöchstalter und Sie genießen den Versicherungsschutz in ganz Europa. Auch hier gibt es keine Karenz –oder Wartezeiten.